FarMore Technology
1240x1000_bnl_veldsla
1240x1000_bnl_veldsla

Saatgutbehandlung für Feldsalat

Feldsalat

Beim Anbau von Feldsalat können Saatgut und bodenbürtige Pilze Keim- und Emergenzprobleme verursachen. Unmittelbar nach der Aussaat werden Pilze auf oder in der Nähe des Saatgutes zum Leben erweckt. Für Feldsalat werden diese weit verbreiteten Pilze mit Apron® XL und Maxim® 480FS behandelt. Beide Saatgutbehandlungsprodukte der FarMore® Technology sorgen dafür, dass sich das keimende Saatgut zu einer starken Pflanze entwickelt: die Grundlage für einen guten Feldsalatertrag.​

Krankheiten des Feldsalats

FUSARIUM SPP. - Fusarium-Welkekrankheit | Die Krankheit Fusarium oxysporum ist im Feldsalatanbau verbreitet. Charakteristisch für die Fusarium-Welke sind das Welken und die vollständige Wurzelfäule. Rosafarbener Mehltau kann auftreten. Die Krankheit kann durch Saatgut, Wind oder Boden oder auf Pflanzenmaterial übertragen werden. Bei einer Temperatur von 27 °C und einem pH-Wert von weniger als ...

MICRODOCHIUM SPP. - Ringfleck | Die Krankheit Microdochium spp. ist im Feldsalatanbau verbreitet. Die ersten Symptome sind winzige wassergetränkte Punkte (2-3 mm) auf der Krone. Wenn sich die Läsionen vergrößern, werden sie gelb und sind meist kantig. Unter kühlen, feuchten Bedingungen weißrosa Massen von ...​

PYTHIUM SPP. - Wurzelfäule | Die Krankheit Pythium spp. ist im Feldsalatanbau verbreitet. Pythium ist ein sekundärer Parasit, der vor allem junge Pflanzen befällt. Die Krankheit ist zunächst an den Wurzeln sichtbar, die schwarzbraun werden und Anzeichen von Fäulnis aufweisen. Im erkrankten Gewebe entstehen dickwandige Dauersporen, die ...

RHIZOCTONIA SPP. - Umfallkrankheit | Die Krankheit Rhizoctonia solani ist im Feldsalatanbau weit verbreitet. Hohe Luftfeuchtigkeit verstärkt die Umfallkrankheit. An Blattflecken knapp über dem Boden und in der Mitte der Außenblätter lässt sich die Krankheit frühzeitig erkennen. Diese Läsionen können das weitere Wachstum der Pflanzen verhindern oder behindern. Bei hoher Luftfeuchtigkeit …​

SCLEROTINIA SPP. - Salattropfen | Die Krankheit Sclerotinia spp. ist im Feldsalatanbau verbreitet. Sklerotienfäule betrifft die Stängel und Blätter, die mit dem Boden in Berührung kommen. Befallenes Gewebe führt zu einem braunen wässrigen Zerfall. Die Pflanzen welken und brechen zusammen. Weißes Myzel und kleine (3-5 mm), unregelmäßig geformte schwarze ...

FarMore Logo

FarMore® Technology

FarMore® Technology ist eine Plattform zur Behandlung von Gemüsesaatgut, die für die Bedürfnisse des Kunden entwickelt wurde und sich auf diese konzentriert. Syngenta ist bestrebt, innovative Produkte zu entwickeln, die durch die Kombination von Lösungen zur Saatgutbehandlung, Anwendungstechnologien und Dienstleistungen an jede einzelne Gemüsepflanze angepasst sind.

FarMore® Technology ist kein eigenständiges Produkt, sondern eine sich ständig weiterentwickelnde Technologieplattform, die das volle Engagement von Syngenta bei der Erforschung neuer und verbesserter Saatgutbehandlungsmethoden für den Gemüseanbau unterstreicht.

Tabelle der Krankheiten | Wirksamkeit der FarMore® Technologie

Die FarMore® Technologie kann die Emergenz und Vitalität von Sämlingen verbessern, indem sie eine Reihe von Samen und bodenbürtigen Pilzen wirksam bekämpft. Die Tabelle zeigt das Kontrollspektrum von Maxim 480FS (Fludioxonil) und Apron XL (Metalaxyl-M). Sie gibt an, welche Pilze, die ein Risiko für Feldsalat darstellen, die FarMore®-Lösungen bekämpfen können. Weitere Informationen zur Wirksamkeit von FarMore® gegen Pilze im Feldsalat finden Sie in den Testergebnissen.

Grafieken

Versuchsergebnisse für Feldsalat

Apron® XL und Maxim® 480FS wurden auf ihre Sicherheit und Wirksamkeit gegen die wichtigsten Saatgut- und Bodenpilze getestet.